Wasserburg – Schloss – Haus Martfeld

Eine der schönsten Locations in ganz Westfahlen

Am Rande von Schwelm entstand schon im 14. Jahrhundert unsere kleine, mittelalterliche Wasserburg. Sie wird als Haus Martfeld und als Schloss Martfeld bezeichnet. Tatsächlich ist sie aber als Kleinfestung auf feucht- sumpfigem Gelände (Altdeutscher Begriff dafür „Martfeld“) erbaut worden. Man könnte Sie also als Wasserburg, als Wasserschloss oder als Rittergut bezeichnen, denn im Jahre 1431 übernahmen die Ritter Wandhoff als Besitzer von Graf Adolf IV die Gebäude. Hier wurden Ritter zum Schutz des Erzbischofs von Köln stationiert.

Im Laufe der Zeit wurden der Nordflügen (1618) und der viereckige Torturm mit Zugbrücke (1627) errichtet. Der Kaufmann Johann Peter Hochstein investierte 1752 und baute den Südflügel. So erhielt das Haus Martfeld seine heutige Form.

Sie haben eine Ver­an­stal­tung geplant?

Wir freuen uns sehr über Ihre Anfrage

Entdecken Sie das Ausflugsziel in Schwelm

Machen Sie aus Ihrer Feier etwas ganz Besonderes!

Schloss, Park, Spiel- und Sportplätze, Museum, Gastronomie, Biergarten …. Alles haben Sie hier in direkter Nähe. So genießen Sie eine wunderschöne Zeit im historischen Ambiente. Haben Sie Spaß in der Natur, genießen Sie leckeres Essen oder ein schönes Glas Bier im Sommergarten – oder machen Sie Ihr privates und geschäftliches Event zu einem besonderen Erlebnis.

Tor_Haus_Martfeld

Schloss Haus Martfeld

IMG_2570

PARK Haus Martfeld

IMG_8919

Standesamt Martfeld

IMG_2582

Stadtmuseum

IMG_8888

Gastronomie

IMG_2519

Schlossgarten

Der Schlosspark

Den wunderschönen Park rund um Haus Martfeld haben wir Friederike Freifrau von Elverfeld zu verdanken. Sie ließ die Parkanlage während des 19. Jahrhunderts anlegen.

Das Heimatmuseum

Seit 1962 ist in dem Räumen des Haus Martfeld das Schwelmer Heimatmuseum untergebracht. Im Mittel- und im Südflügel sind viele interessante Ausstellungsstücke auf mehreren Stockwerken untergebracht. Auch das Stadtarchiv befindet sich im Südflügel.

Schwelm – 5000 Jahre Geschichte

Schon lange heilend und als Ausflugsort bekannt

Als Kreisstadt des Ennepe-Ruhr-Kreises liegt Schwelm mitten im Dreieck Westfahlen – Ruhrgebiet – Rheinland. Eine optimale Autobahn-Anbindung und eine wunderschöne Natur, die von den Hochflächen des Bergisch-Sauerländischen Gebirges beeinflusst wird, machen Schwelm als Location für Events und Feiern sehr attraktiv.  

 

Im 18. und 19. Jahrhundert wurde der Ort als Kur- und Ausflugsort bekannt. Im heutigen Stadtviertel „Brunnen“ befand sich eine Heilquelle. Sie war schon um ca. 1650 vom damaligen Inhaber des Wasserschlosses Haus Martfeld (Adolf Wilhelm Raitz von FrentzI) in Schwelm entdeckt worden. Das über der Heilquelle entstandene Brunnenhäuschen ist heute denkmalgeschützt.

Die Schloss­höhle

Schon lange heilend und als Ausflugsort bekannt

In unmittelbarer Nähe unseres Restaurants liegt die nach Aussagen von Fachleuten bedeutende Schlosshöhle. Der Eingang zur Höhle befindet sich wenige Meter nördlich der Bahntrasse in einer Steilböschung. Mit einer Länge von 19 Metern und beeindruckenden, kuppelartigen Räumen ist sie schon besonders. Das Herausragende ist allerdings, neben der Vielfalt an eingelagerten Mineralien, ein natürlicher Kohlendioxid-See. Dieses Phänomen ist besonders selten und nur noch aus der Dunstgrotte von Bad Pyrmont bekannt.

gift

Sie möchten Freunden ein gediegenes Event schenken? Werfen Sie einen Blick auf unsere Geschenk­gutscheine!